Zurück zur Startseite

So erreichen sie mich

Blockupy 2015

Kommt am 18.03. zu Blockupy nach Frankfurt -€“ Our time to act has come!

Mittwoch 18.März 2015 - Blockupy in Frankfurt -  ganztägig Aktionen gegen die EZB Eröffnung - Ein breites Internationales Bündnis von Gewerkschaften, DIE LINKE, attac, Interventionistische Linken usw. ruft zu Protesten auf.

Es fährt ein Bus aus Karlsruhe - bitte bereits jetzt Buskarten ordern (20 € / ermäßigt 10 €)
Gewerkschaftsmitglieder von ver.di, GEW und NGG erhalten im Bus einen Zuschuss von 10 €. Buskarten erhältlich:  bei AG Blockupy Karlsruhe - blockupy-karlsruhe@riseup.net

LINKE Zukunftswoche

Linke Woche der Zukunft - 23. bis 26. April 2015, Berlin - 80 Veranstaltungen in 4 Tagen - Vorträge, Diskussionen, Strategiewerkstätten, Vernetzungstreffen, Kultur, Stadtspaziergänge. Und zusammen feiern. Deine Ideen, Diskussionen und Erfahrungen sind gefragt! Alle Veranstaltungen hier.

Alle Informationen und Programm

Spendenaufruf

Was wir in Kurdistan gesehen haben, zwingt uns schnell zu handeln. Wir sammeln Geld, um es direkt nach Suruç an der türkisch-syrischen Grenze zu überweisen: für Winterhilfe, dort wo Frauen, Kinder, Kranke und Behinderte Zuflucht finden.

Bitte überweist euren Beitrag auf folgendes Konto: Friedens- und Zukunftswerkstatt (steuerlich absetzbar) - IBAN: DE 20 5005 0201 0200 0813 90 - Verwendungszweck: „Flüchtlingshilfe Suruç“

 

Gegen den Wahnsinn der Verschwendung

Gegen den Wahnsinn der Verschwendung - 1,3 Milliarden Tonnen Nahrungsmittel werden pro Jahr verschwendet: Durch Nachernteverluste oder weil sie einfach weggeschmissen werden. Das ist eine globale Verschwendung von unfassbarem Ausmaß.

Umwelt & Nachhaltigkeit

Schulessen kostenfrei

Karin Binder: Für eine flächendeckende und unentgeltliche Schul- und Kita-Verpflegung - Kein Kind soll mit knurrendem Magen die Schulbank drücken. Aber im bundesdeutschen Schulalltag sieht es leider anders aus - trotz der deutlichen Zunahme der Zahl der Ganztagsschulen. Deshalb fordern wir ein gutes Mittagessen und eine vernünftige Pausenverpflegung, für alle Kinder - und zwar kostenfrei.

Download - Broschüre als PDF

RADIO STREAM

Mitdiskutieren!

Das rote Projekt für einen sozial-ökologischen Umbau der Gesellschaft. Die Bundestagsfraktion DIE LINKE lädt ein zur Debatte und zur Veränderung der Gesellschaft. Mach mit!

www.plan-b-mitmachen.de/

Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

Merkel-Regierung lässt Whistleblower ins offene Messer kaufen

Eine Anhörung im Bundestag soll klären, warum sich die Bundesregierung seit Jahren weigert, internationale Abkommen zum Schutz von Hinweisgebern umzusetzen. Die Linksfraktion fordert ein Whistleblower-Schutzgesetz, um Demokratie und Meinungsfreiheit zu stärken sowie einer Gesellschaft des Wegsehens und der Korruption entgegenzutreten.

Kommentar: Merkel-Regierung lässt Whistleblower ins offene Messer kaufen

Antrag: Gesellschaftliche Bedeutung von Whistleblowing anerkennen – Hinweisgeberinnen und Hinweisgeber schützen

Interview Deutschlandfunk: Opposition fordert mehr Schutz für Whistleblower

NO KARGIDA - Kundgebung 23.3.2015

Montag 23.3.2015 - Kein Aufmarsch der Rassisten von Pegida, Hogesa, Kargida und Co in Karlsruhe!

  • Ab 19.00 Uhr - Europaplatz Kundgebung des Netzwerks Karlsruhe gegen Rechts
  • Ab 16.00 Uhr - Mahnwachen des Antifaschistischen Aktionsbündnis Karlsruhe (AAKA) am Stephansplatz und Umgebung. (Die Rassisten treffen sich um 19.30 Uhr am Stephansplatz)

Kommt zahlreich zu den Protestaktionen um dem rassistischen Spuk ein Ende zu bereiten.
Wir hoffen auf ganz große Beteiligung. Wehret den Anfängen gegen rassistische Hetze.

Das Antifaschistische Aktionskomitee AAKA ruft alle auf, sich so früh wie möglich ab 16.00 Uhr am Stephansplatz einzufinden und hat an mehreren Stellen in der Nähe "Mahnwachen" angemeldet. Desto mehr Leute den Innenstadt raum rund um den Stephanplatz "belegen" desto schneller ist der Spuk zu Ende. Bringt Trillerpfeifen, Trommeln, Töpfe oder Instrumente mit. Alles, was Krach macht, ist willkommen.

Gutachten: Gesundheitliche Besteuerung von Lebensmitteln wirkungslos und unsozial

Die aus Übergewicht und Adipositas entstehenden Erkrankungen als Folge einer unausgewogenen Ernährung nehmen weiter zu. Bisherige Maßnahmen des Gesetzgebers zur Vorsorge und Verbesserung der gesundheitlichen Lage Betroffener sind demnach weitgehend wirkungslos.

Die Erhebung einer zusätzlichen Steuer auf Lebensmittel mit hohen Anteilen an Fett, Zucker und Salz kann jedoch kaum zu einer Verbesserung der Ernährungsqualität beigetragen. Zudem können sich unerwünschte Effekte ergeben, wie eine schlechtere Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen sowie die Umgehung der Steuer durch Beschaffung der Lebensmittel zu niedrigeren Preisen im benachbarten Ausland.

Das Gutachten und die Positionen der Linken finden Sie hier

LINKE spendet Diätenerhöhung an SOS-Kinderdörfer

Sulzburg.  „Wir spenden die Diätenerhöhung und haben uns für die verschiedenen Standorte des SOS-Kinderdorf e.V. entschieden“. Dies verkündete Gregor Gysi vor einiger Zeit. Nun überreichten DIE LINKE Bundestagsabgeordnete Karin Binder aus Karlsruhe an die Einrichtungsleiterin des SOS-Kinderdorfes Schwarzwald, Karin Schäfer, einen Scheck in Höhe von 3750 €.

"Wir werden diese Spende unter anderem für unsere tiergestützte Pädagogik einsetzen. Herzlichen Dank für diese prima Unterstützung“, freute sich Karin Schäfer. Sie stellte den Politikern die Arbeit im SOS-Kinderdorf vor und zeigte bei einem ausgiebigen Dorfrundgang die vielfältigen Aufgaben.

Karin Binder: Klarheit und Wahrheit bei Lebensmitteln - Gesunde Ernährung für alle

Veröffentlicht am 15.01.2015 - Klarheit und Wahrheit bei Lebensmitteln setzt einen ungehinderten Informationsanspruch der Verbraucherinnen und Verbraucher voraus. Bisher gibt es ein solches Recht nicht. Wenn ein Verbraucher bei einer Firma anruft, um mehr über die sozialen Herstellungsbedingungen zu erfahren, dann wird er keine Auskunft bekommen. Das wollen wir ändern.

 

Karin Binder, DIE LINKE: Mehr Engagement bei Schulessen und Lebensmittelsicherheit

Veröffentlicht am 28.11.2014 - Der Haushaltsplan 2015 wird den Herausforderungen in der Ernährungpolitik und beim gesundheitlichen Verbraucherschutz nicht gerecht. Lebensmittelsicherheit wird Vernachlässigt, wichtige Maßnahmen zur Information der Verbraucher laufen aus und gute Schulverpflegung ist in Deutschland noch immer Mangelware.

 

Aktuelle Meldungen
19. März 2015 Kommentar, Position, MdB Karin Binder

Gesundheitliche Besteuerung von Lebensmitteln wirkungslos und unsozial

Die aus Übergewicht und Adipositas entstehenden Erkrankungen als Folge einer unausgewogenen Ernährung nehmen weiter zu. Bisherige Maßnahmen des Gesetzgebers zur Vorsorge und Verbesserung der gesundheitlichen Lage Betroffener sind... mehr

 
19. März 2015 Kommentar, Position, MdB Karin Binder

Merkel-Regierung lässt Whistleblower ins offene Messer kaufen

Eine Anhörung im Bundestag soll klären, warum sich die Bundesregierung seit Jahren weigert, internationale Abkommen zum Schutz von Hinweisgebern umzusetzen. Die Linksfraktion fordert ein Whistleblower-Schutzgesetz, um Demokratie... mehr

 
10. März 2015 Meldung, MdB Karin Binder

Ich unterstütze die Aktion "Gentechnik-Verbot bundesweit"

Schon 282.269 Menschen haben den Appell unterzeichnet. Helft mit, dass wir bis zur Agrarministerkonferenz am 19. März mit 400000 Unterschriften einen Proteststurm an der CSU-Basis entfachen können. Informiert Freund/innen,... mehr

 
5. März 2015 Meldung, DIE LINKE im Bundestag

Krisenpolitik gegenüber Griechenland ist auf ganzer Linie gescheitert

Seit 2010 hat Griechenland insgesamt 360 Millionen Euro an Zinsen für Hilfskredite an den Bund bezahlt. Das geht aus einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der Fraktion DIE LINKE und des MdB Andrej Hunko... mehr

 
19. Februar 2015 Meldung, MdB Karin Binder

LINKER Aschermittwoch in Karlsruhe mit MdB Karin Binder im vollen Saal der Walhalla mit fast hundert Gästen

Trotz äußerst überschaubaren Ankündigung der lokalen Presse war der Saal in der Walhalla voll. Mit Applaus und guter Stimmung wurden der Beitrag der Abgeordneten  und das anschließende Kabarett mit Ole Hoffmann und Frederic... mehr

 
18. Februar 2015 Presseecho, MdB Karin Binder

Badische Zeitung: Spende für das SOS-Kinderdorf

SULZBURG. "Wir spenden die Diätenerhöhung und haben uns für die verschiedenen Standorte des SOS-Kinderdorf entschieden." Dies verkündete Gregor Gysi vor einiger Zeit. Nun überreichte die Linke-Bundestagsabgeordnete Karin Binder... mehr

 
15. Februar 2015 Pressemitteilung, Landespolitik, MdB Karin Binder

DIE LINKE spendet ihre Diätenerhöhungen 2014 an SOS-Kinderdorf

Sulzburg.  „Wir spenden die Diätenerhöhung und haben uns für die verschiedenen Standorte des SOS-Kinderdorf e.V. entschieden“. Dies verkündete Gregor Gysi vor einiger Zeit. Nun überreichten DIE LINKE Bundestagsabgeordnete... mehr

 
12. Februar 2015 Pressemitteilung, Landespolitik, MdB Karin Binder

Gutes Schulessen braucht Hilfe von Land und Bund - Senkung des Mehrwertsteuersatzes wäre erster wichtiger Schritt

"Die aktuellen Ereignisse rund ums Schulessen in Freiburg zeigen, dass es ohne Unterstützung von Bund und Land keine zufriedenstellende Lösung geben wird. Ein erster Schritt wäre in diesem Zusammenhang, den Mehrwertsteuersatz bei... mehr

 
6. Februar 2015 Meldung, MdB Karin Binder

Karin Binder unterstützt Initiative "Europa neu begründen"

Führende Gewerkschaftsfunktionäre halten den Politikwechsel in Griechenland nicht für eine Gefahr, sondern für eine Chance für Europa. Reiner Hoffmann (DGB), Frank Bsirske (ver.di), Detlef Wetzel (IG Metall) sowie weitere... mehr

 
27. Januar 2015 Meldung, MdB Karin Binder

Glückwunsch!

Die Karlsruher LINKE und die Bundestagsabgeordnte der LINKEN Karin Binder beglückwünschen ihre griechische Schwesterparzei SYRIZA und ihren Soitzenkandidaten Alexis Tsipras zum erfolgreichen Ausgang der Wahlen. Die Griechen... mehr

 

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 381

Kobane fällt und die Welt schaut zu - Karin Binder an der türkisch-syrischen Grenze

Zusammen mit ihren Kolleginnen Annette Groth (Friedrichshafen) und Sabine Leidig (Frankfurt) reist Karin Binder vom 05.10. bis zum 07.10.2014 in die türkisch-syrischen Grenzregion. Die drei LINKEN Bundestagsabgeordneten versuchen, sich rund um die Stadt Suruc ein Bild über die Flüchtlingssituation zu verschaffen und einen unverfälschten Eindruck der Lage vor Ort zu erhalten. Dabei sind sowohl Gespräche mit örtlichen Menschenrechts- und Hilfsorganisationen, politischen Parteien und der Bürgermeisterin von Suruc als auch der Besuch von Flüchtlingslagern geplant.

Weitere Informationen:

35.000 syrische Flüchtlinge in der kurdischen Kleinstadt Suruc – Ein Hilferuf und Reisebericht von Karin Binder

taz-Interview mit Sabine Leidig

Interview mit Jan van Aken (MdB)

Hintergrundinformationen (Kurdisches Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit)

Spenden (medico international)

Aktuelles aus dem Landesverband
20. März 2015 Rede, Landesvorstand

"Wir stehen an eurer Seite!" - Grußwort auf der ver.di-Landesbezirkskonferenz

"Die Aufwertungskampagne von ver.di für die Sozial- und Erziehungsdienste hat nicht nur tarifpolitische Bedeutung, sie ist für die ganze Gesellschaft wichtig und: für den sozialen Zusammenhalt in unserem Land." mehr

 
18. März 2015 Pressemitteilung, Landesvorstand

Blockupy 2015: LINKE Baden-Württemberg unterstützt Aktionen in Frankfurt gegen Sozialabbau in Europa

"Mit Bus und Bahn fahren heute auch viele Menschen aus Baden-Württemberg nach Frankfurt um sich an den Blockupy-Protesten zu beteiligen. DIE LINKE Baden-Württemberg unterstützt die internationalen Proteste in Frankfurt und... mehr

 
17. März 2015 Pressemitteilung, Landesvorstand

Kopftuchverbot in Baden-Württemberg aufheben!

Anlässlich des Urteils des Bundesverfassungsgerichtes zum Kopftuchverbot im Schuldienst, erklärt Dirk Spöri, Landessprecher der LINKEN in Baden-Württemberg:

"Das pauschale Kopftuchverbot im Schuldienst, wie es 2004... mehr

 

Zeige Ergebnisse 1 bis 3 von 744