Zurück zur Startseite

1. Mai 2016

Maifest des DGB im Karlsruher Stadtgarten, u.a. mit Demonstration und Infostand der LINKEN. Weitere Infos hier

So erreichen sie mich

Karin Binder in der SWR-Sendung Pro & Contra zum Thema "Wirtschaftsflüchtlinge schneller abschieben?" Die Sendung lief am 20.5.2015 | 21.00 Uhr | 44:35 min

Gegen den Wahnsinn der Verschwendung

Gegen den Wahnsinn der Verschwendung - 1,3 Milliarden Tonnen Nahrungsmittel werden pro Jahr verschwendet: Durch Nachernteverluste oder weil sie einfach weggeschmissen werden. Das ist eine globale Verschwendung von unfassbarem Ausmaß.

Umwelt & Nachhaltigkeit

Schulessen kostenfrei

Karin Binder: Für eine flächendeckende und unentgeltliche Schul- und Kita-Verpflegung - Kein Kind soll mit knurrendem Magen die Schulbank drücken. Aber im bundesdeutschen Schulalltag sieht es leider anders aus - trotz der deutlichen Zunahme der Zahl der Ganztagsschulen. Deshalb fordern wir ein gutes Mittagessen und eine vernünftige Pausenverpflegung, für alle Kinder - und zwar kostenfrei.

Download - Broschüre als PDF

Mitdiskutieren!

Das rote Projekt für einen sozial-ökologischen Umbau der Gesellschaft. Die Bundestagsfraktion DIE LINKE lädt ein zur Debatte und zur Veränderung der Gesellschaft. Mach mit!

www.plan-b-mitmachen.de/

Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

Ich unterstütze die Aktion "Sanktionsfrei!"

Jobcenter kürzen Menschen millionenfach unter das Existenzminimum. Das ist nicht okay. Lasst uns gemeinsam mit Inge Hannemann Hartz IV gemeinsam sanktionsfrei machen!

Unterstütze uns jetzt bei Startnext: startnext.com/sanktionsfrei
Projektwebsite: sanktionsfrei.de

Sanktionsfrei bei Twitter: twitter.com/sanktionsfrei
Sanktionsfrei bei Facebook: facebook.com/sanktionsfrei

DIE LINKE Bundestagsfraktion spendet

Durch Malen in der Fremde sich selbst entdecken - die LINKE Bundestagsfraktion hilft dabei!

Pünktlich zum Ende des Malraums für Flüchtlingskinder und prekär lebende Menschen war es so weit: In Anwesenheit der gespannten Kinder konnte für dieses Angebot ein Scheck in Höhe von 500 € der LINKEN Bundestagsfraktion entgegengenommen werden. Aber was ist der Malraum, der einmal wöchentlich im Projektraum des Vereins Schwere(s)Los! e.V. in Freiburg stattfindet?

In Anlehnung an den Malort des Pädagogen Arno Stern aus Paris (zu sehen im Kinofilm "Alphabet" von Erwin Wagenhöfer) entstand 2014 der Malraum in Freiburg für Geflüchtete. Seither haben über 30 Kinder und 10 Erwachsene diese einzigartige Möglichkeit genutzt, in einem geschützten Raum frei von Bewertung und Ergebnisdruck über das Malen ihre eigene innere Spur zu finden und ihr zu folgen. Inzwischen haben auch mehrere Teilnehmer/innen aus prekären Verhältnissen in das Angebot gefunden. Kinder und Erwachsene bereichern sich gegenseitig und lernen voneinander, ohne zu Konkurrenten zu werden, wie das bei Gleichaltrigen so oft geschieht. Im Laufe der Zeit entsteht ein lebendiges, solidarisches Miteinander, in dem jede und jeder doch auch Platz für sich und seinen Ausdruck vorfindet.

"Da für das Erreichen dieser Qualitäten Kontinuität und Verlässlichkeit absolut notwendige Voraussetzungen sind, freuen wir uns über den Beitrag der LINKEN Bundestagsfraktion, der uns hilft, den Malraum auch weiterhin zuverlässig anbieten zu können - herzlichen Dank dafür!" so Maren Moormann für das Projekt.

 

22.04.2016

Zusammenarbeit mit China für sichere Lebensmittel vereinbart

Beim Besuch von Prof. Zhou Ke, Direktor des Forschungszentrums für Umweltrecht an der Remin Law School in Beijing, haben wir einen regelmäßigen Austausch zu den Herausforderungen bei der Lebensmittelsicherheit vereinbart. Das Treffen kam mit Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung zustande. Zhou Ke betonte, dass Betrug und Verunreinigungen bei Lebensmitteln in China eine große Herausforderung sind. Wir machten deutlich, dass auch in Deutschland die Lebensmittelüberwachung oft intransparent ist und den Anforderungen des globalisierten Lebensmittelhandels nicht gewachsen ist. Der Austausch soll dazu beitragen, in beiden Staaten die Lebensmittelüberwachung transparenter und die Produkte für die Verbraucherinnen und Verbraucher sicherer zu machen.

v.l.n.r.: Anton Tykhomyrov (IPS), Jana Muschalik (Referentin für Verbraucherschutz Fraktion DIE LINKE), Björn Schering (wissenschaftlicher Mitarbeiter), Karin Binder, Prof. Zhou Ke, Phillip Degenhardt (RLS), Shi Ying

Karin Binder: Pestizide haben in unseren Lebensmitteln nichts zu suchen
file:http://www.youtube.com/watch?v=IMqAzg3vGsU

Veröffentlicht am 18.01.2016 - Obst und Gemüse sind wichtige Bestandteile einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Umso schlimmer ist, dass immer mehr Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in unseren wichtigsten Lebensmitteln festgestellt werden.

Text der Rede HIER

 

Aktuelle Meldungen
14. April 2016 Position, Wir im Bundestag, MdB Karin Binder

linksfraktion.de: Glyphosat schützt Profite statt Verbraucher

Von Karin Binder, ernährungs- und verbraucherpolitische Sprecherin der Fraktion

Pflanzenschutzmittel sollen Pflanzen vor dem Befall von Schädlingen und „Unkraut“ schützen. Gerade in der industriellen Landwirtschaft, die... mehr

 
14. April 2016 Presseecho, MdB Karin Binder

Europas Verbraucher sollen vor Ekel-Essen geschützt werden

Internationale Ermittler fanden zuletzt in vielen Ländern tonnenweise verdorbene, gepanschte oder gefälschte Lebensmittel.Landwirtschaftsminister Christian Schmidt schlägt nun auf europäischer Ebene vor, Referenzzentren für die... mehr

 
14. April 2016 Position, MdB Karin Binder

Globalisierter Lebensmittelhandel ist der Nährboden für Betrug

Über 10 000 Tonnen gefälschte Lebensmittel haben Europol und Interpol zwischen November 2015 und Februar 2016 in Europa sichergestellt. Die Waren könnten hohe Gesundheitsrisiken für die Verbraucher haben. Kriminelle Banden... mehr

 

Zeige Ergebnisse 1 bis 3 von 386

Aktuelles aus dem Landesverband
2. Mai 2016 Presseecho, Parteivorsitzende Riexinger/Kipping

Mehr als 1000 Menschen bei Kundgebung am Tag der Arbeit in Freiburg

"Zeit für mehr Solidarität" – unter diesem Motto haben sich am 1. Mai mehr als 1000 Menschen auf Einladung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) auf dem Stühlinger Kirchplatz versammelt. Wegen des nasskalten Wetters fand die... mehr

 
29. April 2016 Pressemitteilung, Parteivorsitzende Riexinger/Kipping

1. Mai: Heute so wichtig wie damals

Seit 130 Jahren ist der 1. Mai Symbol für den Kampf von Beschäftigten für bessere Arbeits- und Lebensverhältnisse. Anlässlich des 1. Mai am kommenden Sonntag erklären die Vorsitzenden der LINKEN, Katja Kipping und Bernd... mehr

 
28. April 2016 Landespolitik, Pressemitteilung, MdB Michael Schlecht

MdB Schlecht: "Grün-Schwarz will Beschäftigte schröpfen und Kommunen ausbluten lassen" - DIE LINKE fordert gerechte Beteiligung aller Bürger an Finanzierung des Gemeinwesens

"DIE LINKE hatte im Landtagswahlkampf vor dieser unsozialen Sparpolitik auf dem Rücken breiter Bevölkerungsschichten gewarnt, die Grüne und CDU nun vorhaben" erklärte MdB Michael Schlecht zu den bekannt gewordenen ... mehr

 

Zeige Ergebnisse 1 bis 3 von 1036

Bomben schaffen keinen Frieden!

Die von der Bundesregierung geplante Entsendung der Bundeswehr nach Syrien ist völkerrechtswidrig, in der Sache falsch und erhöht kein Stück weit die Sicherheit in Deutschland. DIE LINKE wird diesen Weg nicht mitgehen. Es müssen jetzt alle zivilen Möglichkeiten ausgeschöpft werden, den IS tatsächlich zu schwächen.

Herunterladen - Aktuelles Flugblatt

Hintergrund

INFO-Spezial: Gewalt aus der Dose stoppen!

Der Einsatz von Pfefferspray durch die Polizei untergräbt das Versammlungsrecht

Der massenhafte Einsatz von Pfefferspray durch Polizeikräfte bei Versammlungen ist durch den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit nicht gedeckt. Die gesundheitlichen Gefahren des Reizstoffs werden bewusst ausgeblendet.

Die Linksfraktion im Bundestag fordert sein langem, dass die gesundheitlichen Risiken von Pfefferspray grundlegend erforscht werden. In jedem Fall muss aber die Verwendung von Pfefferspray zum Einsatz durch Polizeikräfte bei Versammlungen in Deutschland verboten werden.

Position: Der Einsatz von Pfefferspray durch die Polizei untergräbt das Versammlungsrecht

Information: Gewalt aus der Dose

Junge Welt: »Der schnelle Griff zur Dose bleibt leider im Trend«

Gutachten: Der Einsatz von Pfefferspray gegen Demonstranten durch Polizeikräfte - Gesundheitliche Auswirkungen und Grundsätze der Verhältnismäßigkeit

Hintergrund: Technische Richtlinie der Polizei zur Verwendung von Pfefferspray

NEU - Faltblatt/Flyer: Gewalt aus der Dose stoppen!

Karin Binder: Lebensmittelbuch-Kommission geht besser
file:http://www.youtube.com/watch?v=-HVMO1T00Lo

Veröffentlicht am 15.01.2016 - Wir reden heute überhaupt nur über die Lebensmittelbuch-Kommission, weil die Grüne Woche beginnt - sonst hätten wir diesen prominenten Aufsetzungstermin heute nicht -,und weil seit Jahren heftige Kritik von Verbraucherinnen und Verbrauchern sowie den Verbänden an der Arbeit dieser Einrichtung geübt wird, und zwar sehr berechtigte Kritik.

Text der Rede HIER

 

Aktuelles Thema

Reisebericht: Wahlbeobachtung in der Türkei

Vom 5. Juni bis zum 10. Juni 2015 reiste eine Delegation politisch aktiver Menschen zusammen mit der Bundestagsabgeordneten Karin Binder, DIE LINKE aus Baden-Württemberg zur Wahlbeobachtung und zu Gesprächen mit KommunalpolitikerInnen der HDP nach Diyarbakir. Während der Reise kam es zu schweren Bombenanschlägen und Repressionen gegen Aktive und Veranstaltungen der türkischen Oppositionspartei HDP.

Den ganzen Reisebericht lesen Sie Hier

Karin Binder: Bei der Erzeugung von Lebensmitteln die Kirche im Dorf lassen

Veröffentlicht am 06.11.2015 - Es ist höchste Zeit, die Existenz derjenigen besser zu schützen, die uns mit Lebensmitteln versorgen. Die Bäuerinnen und Bauern sind mehr denn je den Fliehkräften eines globalen Marktes ausgeliefert. Die Profitgier großer Lebensmittel-Konzerne macht auch vor den Ställen und Äckern nicht halt. Der Druck auf die Erzeugerpreise ist enorm. Schon die kleinste Schwankung gefährdet die Existenz landwirtschaftlicher Betriebe.

Text der Rede HIER