Zurück zur Startseite

So erreichen sie mich

Karin Binder in der SWR-Sendung Pro & Contra zum Thema "Wirtschaftsflüchtlinge schneller abschieben?" Die Sendung lief am 20.5.2015 | 21.00 Uhr | 44:35 min

Spendenaufruf

Was wir in Kurdistan gesehen haben, zwingt uns schnell zu handeln. Wir sammeln Geld, um es direkt nach Suruç an der türkisch-syrischen Grenze zu überweisen: für Winterhilfe, dort wo Frauen, Kinder, Kranke und Behinderte Zuflucht finden.

Bitte überweist euren Beitrag auf folgendes Konto: Friedens- und Zukunftswerkstatt (steuerlich absetzbar) - IBAN: DE 20 5005 0201 0200 0813 90 - Verwendungszweck: „Flüchtlingshilfe Suruç“

 

Gegen den Wahnsinn der Verschwendung

Gegen den Wahnsinn der Verschwendung - 1,3 Milliarden Tonnen Nahrungsmittel werden pro Jahr verschwendet: Durch Nachernteverluste oder weil sie einfach weggeschmissen werden. Das ist eine globale Verschwendung von unfassbarem Ausmaß.

Umwelt & Nachhaltigkeit

Schulessen kostenfrei

Karin Binder: Für eine flächendeckende und unentgeltliche Schul- und Kita-Verpflegung - Kein Kind soll mit knurrendem Magen die Schulbank drücken. Aber im bundesdeutschen Schulalltag sieht es leider anders aus - trotz der deutlichen Zunahme der Zahl der Ganztagsschulen. Deshalb fordern wir ein gutes Mittagessen und eine vernünftige Pausenverpflegung, für alle Kinder - und zwar kostenfrei.

Download - Broschüre als PDF

RADIO STREAM

Mitdiskutieren!

Das rote Projekt für einen sozial-ökologischen Umbau der Gesellschaft. Die Bundestagsfraktion DIE LINKE lädt ein zur Debatte und zur Veränderung der Gesellschaft. Mach mit!

www.plan-b-mitmachen.de/

Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

Karin Binder auf Sommertour - 11. bis 25.7.2015

Alle Termine finden Sie hier

Aktuelle Meldungen
27. Juli 2015 Meldung, Kommentar, MdB Karin Binder

DIE LINKE. Karlsruhe trauert um André Munch

Unser Genosse und Freund André Munch ist tot. Er kam am 23.07.2015 mit nur 43 Jahren bei einem Badeunfall an der französischen Atlantikküste ums Leben.André war seit 2012 Mitglied unserer Partei DIE LINKE und hat sich in vielen... mehr

 
25. Juli 2015 Meldung, Position, MdB Karin Binder

Solidarität mit den Opfern von Suruc und deren Angehörigen und Freunden

Als LINKE trauere ich mit den Familien und Freunden der Opfer und hoffe, dass die vielen Verletzten bald genesen und aus den Krankenhäusern entlassen werden können. Ich hoffe auch, dass sie durch dieses schreckliche Erlebnis... mehr

 

Zeige Ergebnisse 1 bis 2 von 405

Aktuelles Thema

Reisebericht: Wahlbeobachtung in der Türkei

Vom 5. Juni bis zum 10. Juni 2015 reiste eine Delegation politisch aktiver Menschen zusammen mit der Bundestagsabgeordneten Karin Binder, DIE LINKE aus Baden-Württemberg zur Wahlbeobachtung und zu Gesprächen mit KommunalpolitikerInnen der HDP nach Diyarbakir. Während der Reise kam es zu schweren Bombenanschlägen und Repressionen gegen Aktive und Veranstaltungen der türkischen Oppositionspartei HDP.

Den ganzen Reisebericht lesen Sie Hier

Bayern-Ei: Salmonellenausbruch in bayrischem Käfigeierbetrieb wirft Fragen auf

Im Sommer 2014 erkrankten in Deutschland, Österreich, Großbritannien und Frankreich hunderte Menschen fast zeitgleich an der Salmonellen. Die gefährliche Infektion ging offenbar auf belastete Eier eines einzigen Legehennen-Bestandes in Bayern zurück, der zu einem der größten Eierproduzenten in Deutschland gehört. Amtliche Kontrolleure des bayrischen Landkreises wiesen in dem Betrieb bereits deutlich vor dem Ausbruch bei zwei Untersuchungen Salmonellen auf Eiern nach, ergriffen aber keine wirksamen Maßnahmen, um eine Ausbreitung der Erreger wirksam zu bekämpfen. Eine Verbraucherwarnung blieb aus.

Die Linksfraktion hat deshalb Fragen an die Bundesregierung zur Rolle der Behörden bei dem Salmonellenausbruch in dem bayrischen Käfigeierbetrieb gerichtet (Bundestagsdrucksache 18/5082). Die Antwort der Bundesregierung liegt nun vor.

Antwort der Bundesregierung

Bewertung zur Antwort der Bundesregierung

PressemitteilunG: Bayern-Ei-Skandal: Föderalismus gefährdet die GesUNDHEIT

TV-Bericht im Bayrischen Rundfunk

Hintergrund

INFO-Spezial: Gewalt aus der Dose stoppen!

Der Einsatz von Pfefferspray durch die Polizei untergräbt das Versammlungsrecht

Der massenhafte Einsatz von Pfefferspray durch Polizeikräfte bei Versammlungen ist durch den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit nicht gedeckt. Die gesundheitlichen Gefahren des Reizstoffs werden bewusst ausgeblendet.

Die Linksfraktion im Bundestag fordert sein langem, dass die gesundheitlichen Risiken von Pfefferspray grundlegend erforscht werden. In jedem Fall muss aber die Verwendung von Pfefferspray zum Einsatz durch Polizeikräfte bei Versammlungen in Deutschland verboten werden.

Position: Der Einsatz von Pfefferspray durch die Polizei untergräbt das Versammlungsrecht

Information: Gewalt aus der Dose

Junge Welt: »Der schnelle Griff zur Dose bleibt leider im Trend«

Gutachten: Der Einsatz von Pfefferspray gegen Demonstranten durch Polizeikräfte - Gesundheitliche Auswirkungen und Grundsätze der Verhältnismäßigkeit

Hintergrund: Technische Richtlinie der Polizei zur Verwendung von Pfefferspray

NEU - Faltblatt/Flyer: Gewalt aus der Dose stoppen!

Video: Sahra Wagenknecht in Karlsruhe


LINKE spendet Diätenerhöhung an SOS-Kinderdörfer

Sulzburg.  „Wir spenden die Diätenerhöhung und haben uns für die verschiedenen Standorte des SOS-Kinderdorf e.V. entschieden“. Dies verkündete Gregor Gysi vor einiger Zeit. Nun überreichten DIE LINKE Bundestagsabgeordnete Karin Binder aus Karlsruhe an die Einrichtungsleiterin des SOS-Kinderdorfes Schwarzwald, Karin Schäfer, einen Scheck in Höhe von 3750 €.

"Wir werden diese Spende unter anderem für unsere tiergestützte Pädagogik einsetzen. Herzlichen Dank für diese prima Unterstützung“, freute sich Karin Schäfer. Sie stellte den Politikern die Arbeit im SOS-Kinderdorf vor und zeigte bei einem ausgiebigen Dorfrundgang die vielfältigen Aufgaben.

Karin Binder: Klarheit und Wahrheit bei Lebensmitteln - Gesunde Ernährung für alle

Veröffentlicht am 15.01.2015 - Klarheit und Wahrheit bei Lebensmitteln setzt einen ungehinderten Informationsanspruch der Verbraucherinnen und Verbraucher voraus. Bisher gibt es ein solches Recht nicht. Wenn ein Verbraucher bei einer Firma anruft, um mehr über die sozialen Herstellungsbedingungen zu erfahren, dann wird er keine Auskunft bekommen. Das wollen wir ändern.

 

Karin Binder, DIE LINKE: Mehr Engagement bei Schulessen und Lebensmittelsicherheit

Veröffentlicht am 28.11.2014 - Der Haushaltsplan 2015 wird den Herausforderungen in der Ernährungpolitik und beim gesundheitlichen Verbraucherschutz nicht gerecht. Lebensmittelsicherheit wird Vernachlässigt, wichtige Maßnahmen zur Information der Verbraucher laufen aus und gute Schulverpflegung ist in Deutschland noch immer Mangelware.

 

Aktuelle Meldungen
27. Juli 2015 Meldung, Kommentar, MdB Karin Binder

DIE LINKE. Karlsruhe trauert um André Munch

Unser Genosse und Freund André Munch ist tot. Er kam am 23.07.2015 mit nur 43 Jahren bei einem Badeunfall an der französischen Atlantikküste ums Leben.André war seit 2012 Mitglied unserer Partei DIE LINKE und hat sich in vielen... mehr

 
25. Juli 2015 Meldung, Position, MdB Karin Binder

Solidarität mit den Opfern von Suruc und deren Angehörigen und Freunden

Als LINKE trauere ich mit den Familien und Freunden der Opfer und hoffe, dass die vielen Verletzten bald genesen und aus den Krankenhäusern entlassen werden können. Ich hoffe auch, dass sie durch dieses schreckliche Erlebnis... mehr

 
25. Juli 2015 Meldung, MdB Karin Binder

DIE LINKE im Gespräch mit der GEW-Landesvorsitzenden Doro Moritz

Die Bundestagsabgeordneten Karin Binder, die Karlsruher Landtagskandidatin Sabine Skubsch und der Kreisvorsitzende des DGB Karlsruhe Land Wolfgang Weber trafen zu einem Gespräch mit der GEW-Landesvorsitzenden Doro Moritz... mehr

 
23. Juli 2015 Meldung, MdB Karin Binder

Karin Binder auf Sommertour zum Informationsbesuch bei der Einrichtung SOZIALPÄDAGOGISCHE ALTERNATIVEN E.V. (SOZPÄDAL) in Karlsruhe

Karin Binder besuchte SOZPÄDAL. Die Einrichtung arbeitet in Karlsruhe im Bereich der Wohnungslosenhilfe und der Jugendhilfe. Mit sozialpädagogischen Projekten werden sozial benachteiligte Personen und Personengruppen betreut und... mehr

 
21. Juli 2015 Meldung, MdB Karin Binder

Solidarität mit Suruc- Protestkundgebung in Karlsruhe

Bei einem Bombenanschalg in Suruc an der türkisch-syrischen Grenze wurden mindstens 32 Jugendliche getötet und über  über 100 weitere Menschen verletzt. Die Jugendlichen der sozialistischen SGDG waren an einer... mehr

 
17. Juli 2015 Pressemitteilung, Position, MdB Karin Binder

Nein zu diesem sogenannte Hilfspaket - Nein zum Kurs der Bundesregierung

Persönliche Erklärung der Abgeordneten Karin Binder (MdB), Karlsruhe, zur Abstimmung am 17.07.2015 über das sog. 3. Hilfspaket und des Antrags des Bundesministers der Finanzen Dr. Wolfgang Schäuble „Stabilitätshilfe zu Gunsten... mehr

 
12. Juli 2015 Presseecho, MdB Karin Binder

Interview: »Im Grunde machen alle so weiter wie bisher«

Trotz diverser Lebensmittelskandale hat sich an der mangelhaften Überwachung der Betriebe nichts geändert. Gespräch mit Karin Binder.

In einer kleinen Anfrage haben Sie von der Bundesregierung Informationen über die... mehr

 
8. Juli 2015 Pressemitteilung, MdB Karin Binder

Bayern-Ei-Skandal: Föderalismus gefährdet die Gesundheit

„Deutschland blieb nur mit viel Glück von einem großen Salmonellen-Ausbruch verschont. In Frankreich, Österreich und Großbritannien erkrankten hunderte Menschen an verseuchten Eiern aus Bayern weil in Deutschland die... mehr

 
6. Juli 2015 Position, MdB Karin Binder

Lebensmittel-Vernichtung verhindern

Lebensmittel werden in großem Umfang verschwendet. Vom Acker bis zum Teller landet in Deutschland ein Drittel der erzeugten Nahrungsgüter auf dem Müll. In vielen armen Ländern entstehen die Verluste aus der alltäglichen Not... mehr

 
24. Juni 2015 Presseecho, MdB Karin Binder

Hitzige Debatte der Bundestagsabgeordneten

Bei der Diskussionsrunde „Poli-Tisch“ diskutieren Karin Binder, Waldemar Westermayer und Martin Gerster

Weingarten sz Die Frage, ob Geld tatsächlich die Welt regiert, spaltet häufig die Gemüter. So auch bei der politischen... mehr

 

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 405

Kobane fällt und die Welt schaut zu - Karin Binder an der türkisch-syrischen Grenze

Zusammen mit ihren Kolleginnen Annette Groth (Friedrichshafen) und Sabine Leidig (Frankfurt) reist Karin Binder vom 05.10. bis zum 07.10.2014 in die türkisch-syrischen Grenzregion. Die drei LINKEN Bundestagsabgeordneten versuchen, sich rund um die Stadt Suruc ein Bild über die Flüchtlingssituation zu verschaffen und einen unverfälschten Eindruck der Lage vor Ort zu erhalten. Dabei sind sowohl Gespräche mit örtlichen Menschenrechts- und Hilfsorganisationen, politischen Parteien und der Bürgermeisterin von Suruc als auch der Besuch von Flüchtlingslagern geplant.

Weitere Informationen:

35.000 syrische Flüchtlinge in der kurdischen Kleinstadt Suruc – Ein Hilferuf und Reisebericht von Karin Binder

taz-Interview mit Sabine Leidig

Interview mit Jan van Aken (MdB)

Hintergrundinformationen (Kurdisches Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit)

Spenden (medico international)

Aktuelles aus dem Landesverband
28. Juli 2015 Pressemitteilung, MdB Annette Groth, Landespolitik

Flüchtlingsgipfel: Absichtserklärungen, Worthülsen und Drohungen

Als Ergebnis des Flüchtlingsgipfels hat Ministerpräsident Kretschmann folgendes „Maßnahmenpaket" vorgestellt:

Erhöhung der Plätze in der Erstaufnahme um insgesamt 11.000 bis 2016

Rücknahme der geplanten Erhöhung der... mehr

 
27. Juli 2015 Pressemitteilung, Landesvorstand, Landespolitik

Vorfahrt für Menschlichkeit – Flüchtlinge sind willkommen!

Der heutige Flüchtlingsgipfel der Landesregierung darf nicht zum Abschiebegipfel umfunktioniert werden. Innenminister Gall (SPD) droht ausreiseunwilligen Balkanflüchtlingen das Taschengeld zu kürzen. Landesregierung und... mehr

 
26. Juli 2015 Meldung, Landtagswahlen 2016

DIE LINKE Schwäbisch Hall/Hohenlohe nominiert ihre KandidatInnen für die Landtagswahl

Am Sonntagvormittag des 19. Juli 2015 trafen sich die Mitglieder der LINKEN im Naturfreundehaus Lemberg, um ihre KandidatInnen und ErsatzkandidatInnen für die Landtagswahl 2016 festzulegen. Eingeladen war auch die... mehr

 

Zeige Ergebnisse 1 bis 3 von 804