Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nachrichten aus dem Landesverband


DIE LINKE. Baden-Württemberg for Future

DIE LINKE. Baden-Württemberg unterstützt die heute stattfindenden weltweiten Demonstrationen im Rahmen der Schülerinnen*streiks #FridaysForFuture.

 

Michel Brandt, MdB aus Karlsruhe für DIE LINKE. Baden-Württemberg erklärt dazu:

„Die Schüler*innen- und Student*innenstreiks heute zeigen, dass es eben keine Politikprofis wie Herrn Lindner braucht, um Klimagerechtigkeit und Klimaschutz umzusetzen. Die von ihren Lobbys abhängigen Parteien, einschließlich der in Baden-Württemberg regierenden Grünen, retten nicht das Klima, sondern haben die Profitinteressen ihrer Spendengeber im Sinn. Die wirklichen Profis, die Wissenschaftler*innen, geben den Schüler*innen und Student*innen nämlich recht und beteiligen sich als „Scientists for Future“ an den Demonstrationen.

Wir brauchen schnellstmöglich auch gerade in Baden-Württemberg einen kostenlosen ÖPNV,  den sofortigen Ausstieg aus der Kohleverstromung, natürlich nicht ohne soziale Konzepte für die Beschäftigten. Die Subventionen für umweltverschmutzende Technologien und Transportmittel müssen eingestellt werden und in die Forschung erneuerbarer, sauberer Technologien gesteckt werden.“